Logbuch Projekt #wandklexkur – Zeit für ein paar Streiche

Der Herr Eulenspiegel war ja ein kecker Geselle, der immer dann, wenn seine Mitmenschen es am allerwenigsten erwarteten, gern einen Streich parat hatte.
Also genau der richtige Kumpan um kleine Gadgets bei der Wandbemalung der öffentlichen Toilettenanlage im Kurpark Mölln, kurz „Projekt wandklexkur. einzufügen.
Till kam mir da gerade recht, um an unerwartetem Ort und unerwarteter Stelle überall, auch in den Toilettenkabinen, noch ein wenig bunten Unfug unterzubringen.

Till_Eulenspiegel_Wandbemalung_Kurpark.jpg
Typisch Till: Schabernack an unerwarteter Stelle.

Kommt, ich nehm Euch mit auf eine klexklusive work-in-progress-Fotogeschichte! Schon als Kind hatte der kleine Till besonderen Spaß daran, ahnungslose Menschen sogar auf dem Abtritt zu necken.
IMG_vufkvu-01.jpegKleiner_Till_jongliert.jpgSpäter, als er erwachsen war, hielt er den Menschen gern in allen möglichen Situationen auch tiefgründiger einen Spiegel vor (Was ihm nicht immer Vorteile brachte, glaub ich)IMG_jd9wq8.jpgIMG_ze9xd3.jpg(Der Spiegel ist übrigens „fast ein richtiger“ – ich habe Spiegelfolie mit eingearbeitet! Hier im getwitterten Kurzvideo sieht man das noch ein wenig besser.)
Der Schalk lauert hier in Mölln aber echt buchstäblich überall, natürlich auch in diesem Projekt: in der letzten Kabine erwartet er den Ruhesuchenden persönlich und lugt über die Mauer, ob es neue Geschichten zu entdecken gibt:
IMG_x7ts8y.jpgTill_Eulenspiegel_Wandbemalung_KurparkHier nun alle drei Kabinen mit ihrem Innenleben im Gesamtüberblick:
TRio_Kabinen_Herrentoileten_MOelln_Wandbemalung.jpg
Aber nanu? Was ist das? Da hängt ja ein Schnabelschuh im Baum! Was hat Till denn da schon wieder für einen Streich ausgeheckt?IMG_-z7uwli.jpgSchnabelschuh_rot.jpgSchnabelschuhe_Wandbemalung.jpgUnd da hinten hängt noch einer!
Das hat doch sicher was mit dem Schuhbaum zu tun (eine niedliche Geschichte,die ich übrigens bei meiner Recherche zum Projekt  hier gefunden habe)Schnabelschuhe_Wandbemalung_1.jpg
Ein ganz klein wenig tillesk fühlte ich mich dann nachher direkt auch schon.
IMG_20170311_132041_887.jpgOb mir Till für diese Enthüllungen  gleich das Narrendiplom verleihen würde, weiß ich nicht. Aber ich glaube, er hätte schon auch Spaß daran gehabt.
Zum Schluss musste ich doch besser schnell rings um den Raum ganz schnell Gras über die  ganz Sache wachsen lassen -wer gut hinhorchte, konnte es sogar hören – sssst- sssst- auf Knien in vielen kleinen grasgrünen Pinselstrichen)
Gras_Malen.jpg
Über allem muss dann aber eine weise Eule wachen, um aus dem Spiegel am Waschplatz noch schnell einen wahren Eulen-Spiegel der Selbsterkenntnis zu machen. 😉
20170311_135413-01
(das ging mal wieder nicht ganz ohne Leiter, ich hatte ein wenig Angst, beim Aufstützen den Spiegel einzudrücken – ging aber alles gut! 🙂
20170311_135325-01.jpeg
…mir war dann noch nach einem angedeuteten eigenen Birkenzweig für die Eule.
Eule_Spiegel_Kurpark_Moelln1.jpg
(Ich glaube, Frau Eule heißt Tilly. :-D)
Eule_Spiegel_Kurpark_Moelln1b.jpg
Irgendwie guckt Tilly zwar leicht genervt, aber durchaus mit einem Hauch milder Nachsicht.. Das können wir Menschen ja oft auch ganz gut gebrauchen.

Damit bin ich mit den Männern fürs Erste fertig.^^ , jetzt kommt an sich nur noch Finsih, das mache ich aber erst ganz zum Schluss für beide Seiten gemeinsam in einem Aufwasch. Das sind dann aber nur noch Detailkorrekturen und Feinheiten.
Ab Montag geht  es bei den Damen weiter!
(ein wenig habe ich ja jetzt Respekt vor einem wieder komplett „nackten“ Raum – aber das wird sich ja auch wieder schnell geben.
Sollte am Schluss des Ganzen noch Zeit übrig sein, habe ich aber noch ein paar kleine kecke Ideen für die Herrn. Wenn ich mit den Ladies auch weiterhin so perfekt im Zeitplan bleibe, könnte das durchaus klappen.
Erst einmal habe ich hier nun die Farben eingeräumt, auch sonst ist der Herrenbereich schon komplett geräumt und zumindest grob selbstverständlich auch grundgesäubert. (für den noch verbleibenden Rest bedanke ich mich schon jetzt bei den fleißigen Mitarbietern der Kurverwaltung, ich habe mich bemüht, möglichst wenig Spuren nichtkünstlerischer Art zu hinterlassen!)
Ein erstes technisch äußerst unvollkommenes kurzes Rundgangvideo gibts hier zu sehen, später, wenn alles fertig ist, werden aber natürlich auch noch ordentliche Videos gedreht.

Danke fürs Dabeisein, es ist gleich ein bisschen weniger einsam „in der Wand“, seit ich weiß, wie unglaublich viele Menschen das hier interessiert verfolgen. Das freut mich sehr!
Wir sehen uns hier im Blog voraussichtlich nächsten Dienstag wieder!
Bis dahin bunte Grüße,
Eure wandklex!

Advertisements

Kommentar dazu schreiben:

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s