Billigfarben und-pinsel vs. Klexklusivklasse: warum billig nicht immer preiswert ist.

Neulich hat mich jemand gefragt, wo ich die größten Unterschiede bei Billigpinseln und Discounter-Aquarellfarben zu den von mir verwendeten (doch sehr hochpreisigen) Materialien sehe.
Ein Strauß frischer Pinsel...
Ein Strauß frischer Pinsel…
Gute Frage! Ich versuche mal, ein paar Gedanken dazu zu sammeln (man könnte echt Romane dazu schreiben!)
Advertisements

Abschlussvideo im Logbuch zu Projekt #wandklexkur – der Möllner Kurpark hat nun seine wandklexe.

100 Blatt Entwurfspapier,  vier Nächte Tüftelei im Atelier, 74 Arbeitsstunden vor Ort,  400 gefahrene Kilometer, 3  Liter vermalte Künstleracylfarbe in 24 verschiedenen Farbtönen, 8 verschlissene Pinsel, 1 Gigabyte Fotomaterial, 9 Blogeinträge , 2 ruinierte Shirts – und das Ergebnis davon nun in knapp 3 Minuten Video: Weiterlesen

Logbuch Projekt #wandklexkur: ich hab Euch nie einen Rosengarten versprochen – aber ich mal Euch einen.

Bei Dornröschen soll es ja jahrelang gedauert haben, bis ihr Turm vollständig von Rosen umrankt war. Für meine Feen in Projekt #wandklexkur  war ich da deutlich hurtiger, binnen insgesamt 10 Stunden wuchs beim hier dokumentierten neunten Abschnitt des Projekts eine ganze Rosenhecke ringsherum an der Wand.

Wandmalerei mit Rosenranken und Feen für die sanitären Anlagen im Kurpark Mölln in den DAmentoiletten

Dafür brauchte ich keine Zauberkräfte, sondern nur

Weiterlesen

Logbuch Projekt #wandklexkur – von flötenden Feen, wuchernden Rosen und ganz viel Acrylfarbe

Dass es nach dem Himmel-Erschaffen für die Damen hier im achten Teil meiner Projektdoku nun wieder boden-ständiger weitergeht, ist rein räumlich zu sehen. Thematisch wird es weitaus nicht so irdisch bei der Bemalung der sanitären Anlagen des Kurparks Mölln.
Ein kleines Feenreich wird die Damen künftig dort empfangen; als subtile Hommage an die nebenan liegende Konzertbühne werden die Feen mit Weidenflöten auftreten.
Weil sich in unmittelbarer Nähe auch der prachtvolle Rosengarten der Eulenspiegelstadt befindet, will ich ihnen den auch in die Räume holen.
Ich hab gelesen, dass Feen der Sage nach ganz gern mal zu dritt auftreten – passt, da hab ich sie gleich über die Rückwände der drei Toilettenkabinen verteilt; im Ganzen sieht das nebeneinander  so aus; die einzelnen Schritte zeige ich wieder anschließend.
Feen Wandbemalung wandklex in Moelln Kurpark Damentoiletten
Doch bevor das so aussah, ging Weiterlesen

Logbuch Projekt #wandklexkur – der Himmel auf Erden für die Damen.

Die zweite Hälfte von  Projekt #wandklexkur, einem Wandmalereiprojekt zur Gestaltung der sanitären Anlagen im Kurpark der Eulenspiegelstadt Mölln , bricht an.
Letzte Woche schloss ich die Arbeiten am Herrenbereich ab, jetzt kommen die Damen dran. Auch ihnen bereitete ich erst mal den Himmel auf Erden. wandklex Deckenbemalung Kurpark Mölln Damentoilette: 4 Tauben ums OberlichtDoch bevor nun so friedlich die Tauben (und eine Pseudotaube…) ums Deckenlicht kreisen wie hier, musste ich erst mal fürs Wetter sorgen: Weiterlesen

Logbuch Projekt #wandklexkur – der Birkenhack und andere Klextricks.

Wie im  Möllner Kurpark  innerhalb weniger Stunden die Birken in den Himmel wuchsen und grünten (noch dazu absolut pollenfrei)?  Und was eine ausgediente Scheckkarte mit Wandmalerei zu tun hat? Und wie man das auch selber nachmachen kann?

Der Spiegel arbeitet mit und vervielfacht den Baumbestand.Ich plaudere gern mal aus meinem Farbkästchen:
Weiterlesen

Logbuch Projekt #wandklexkur – der Startschuss: was und wie.

Seit 1. März 2017 befinden sich nun die sanitären Anlagen des Kurparks der Eulenspiegelstadt Mölln schon fest in meiner wandmalerischen Hand.
Ihr wollt also echt dabeisein, wie ich die kommenden Wochen mal wieder fast ausschließlich mit klexuellen Aktivitäten auf öffentlichen Toiletten verbringe, ja?

20170301_141119
Wolkenweiß für die ersten Pinselstriche

Weiterlesen

Projekt #wandklexkur im Kurpark Mölln – Tag Null

Die Kurverwaltung der Eulenspiegelstadt Mölln hat mir die ebenso farbenfrohe wie schöne Aufgabe übertragen, den sanitären Anlagen des Kurparks einer künstlerischen Frischzellenkur zu unterziehen und ihnen mit wandklexen neues buntes Leben aufzupinseln. Quasi klexuelle Therapie im Kurpark, eben die #wandklexkur.
Letzten Dienstag gings schon los, und die nächsten zwei bis drei Wochen werde ich also zu einem großen Teil hier in diesen Toiletten verbringen^^ –  zunächst bei den Herren, später natürlich auch bei den Damen.


Und Ihr könnt wieder fast live dabei sein, jeder Gewerktag vor Ort wird nachträglich mit einem Tagebucheintrag und vielen Fotos dokumentiert. (gestern und vorgestern kommen also noch!)
Erstmals habe ich mich entschieden, die Werksdokumentation  dazu hier im Blog zu führen. und nicht wie früher im

Weiterlesen